Neue zementfreie Bitumen-Dickbeschichtung 2K von Botament

Black Future_Verarbeitung_digital

Der Aufbruch des schwarzen Klassikers in die Zukunft:

Neue zementfreie Bitumen-Dickbeschichtung 2K von Botament

Mit „Black Future“ präsentiert der deutsche Hersteller Botament eine zementfreie Bitumen-Dickbeschichtung 2K der neuesten Generation. Die Innovation punktet mit wirtschaftlichen und technischen Vorteilen und beweist, dass diese bewährte, kosteneffiziente Form der Bauwerksabdichtung noch nicht ausgedient hat.

Bitumen-Dickbeschichtungen werden beim Neubau bereits seit Jahren erfolgreich zur Abdichtung erdberührter Bauwerke eingesetzt. Auch Altbauten mit angegriffenen oder unsachgemäß abgedichteten Fundamenten und Kelleraußenwänden können mit Dickbeschichtungen nachträglich saniert werden. Der deutsche Hersteller Botament, Spezialist für Systembaustoffe, bringt hier nun Black Future, ein richtungsweisendes Produkt auf den Markt. Es vereint die besten Eigenschaften einer traditionellen 2K-Bitumen-Dickbeschichtung mit einer innovativen Rezeptur frei von Zement und ist für Bauwerksabdichtungen nach DIN 18533 geeignet.

„Als zweikomponentige Bitumen-Dickbeschichtung ohne Zement ist Black Future eine technische Innovation. Mit einem kleinen grünen Schritt gehen wir einen großen innovativen Schritt nach vorne“, betont Roland Schepers, Geschäftsführer von Botament in Bottrop. Black Future spart im Vergleich zu einer zementhaltigen Bitumendickbeschichtung CO2 ein und erfüllt die Anforderungen an die höchste Qualitätsstufe 4 für bituminöse Abdichtungen im Gebäudezertifizierungssystem der DGNB. Zudem ist die zementfreie Pulverkomponente kennzeichnungsfrei und verringert somit die Gefahr für Hautirritationen.

Black Future besteht aus einer polystyrolgefüllten Bitumen-Kautschuk-Emulsion sowie dem von Botament neu entwickelten zementfreien Reaktionspulver und weist in dieser Kombination eine hohe Beständigkeit gegen Witterung, Chemikalien und mechanische Belastung auf. Mit seinen flexiblen, rissüberbrückenden Eigenschaften sorgt es für eine dauerhafte und widerstandsfähige Abdichtung. Darüber hinaus zeichnet es sich durch eine außergewöhnlich lange Verarbeitungszeit aus und kann auch bei hohen Temperaturen von bis zu 35 °C verarbeitet werden.

In der Verarbeitung bietet Black Future eine zuverlässige Haftung auf nahezu allen Untergründen. Es ist besonders geschmeidig von Hand zu verarbeiten, ausgezeichnet spritzbar und ideal für die Verarbeitung mit Schnecken- und Peristaltikpumpen geeignet. Mit einer Topfzeit von bis zu 3 Stunden sorgt es für weniger Reinigungszyklen und Arbeitsunterbrechungen. Auch die beeindruckende Lagerstabilität von 24 Monaten trägt dazu bei, dass sich Anwender sogar bei langer Lagerung auf qualitativ hochwertiges Material verlassen können. Damit wird das Produkt in jeder Hinsicht höchsten Anforderungen gerecht. Black Future bildet eine robuste Barriere und schützt effektiv vor eindringendem Wasser, Feuchtigkeitsschäden und Korrosion, punktet mit effizienter, einfacher Verarbeitung und kann dank seiner hohen Ergiebigkeit auch wirtschaftlich voll überzeugen.

Weitere Informationen finden Interessierte hier!