Jahresrückblick 2020

Der moderne Duschplatz

 


 

 

Im Hinblick auf die Produktneuheiten war 2020 war ein spannendes Jahr für uns.

Hier haben wir gleich 3 x Maßstäbe für die Erstellung moderner Duschplätze gesetzt - denn kaum ein Raum erfährt so viel Aufmerksamkeit wie das Badezimmer. 

Gerade barrierefreie und bodenebene Duschplätze erfreuen sich dabei kontinuierlicher Beliebt-heit.

Laut einer FORSA-Umfrage ist mit 90 % Zustimmung „die bequeme Nutzung in jeder Lebensphase“ das Top-Kriterium im Badezimmer. Weiterhin setzt die Ambition „qualitativ hochwertig“ mit 76 % Zustimmung ein klares Statement in Bezug auf den modernen Duschplatz.

 

Im letzten Jahr haben wir eine Komplettlösung für die Erstellung eines modernen, barrierefreien und hochwertigen Duschplatzes entwickelt:

 

  1. Abdichtung von Wand- und Bodenflächen
  2. Bodengleicher Ablauf
  3. Moderne Fugen im Badezimmer

Multiproof – eine für alles!

 

Das wohl wichtigste Kriterium bei der Herstellung eines modernen Duschplatzes stellt die Abdichtung des Wand- und Bodenbereichs dar. Hierbei muss auf die unterschiedlichen Wassereinwirkungsklassen im Duschbereich geachtet werden. Während die Einwirkung von Wasser im Wandbereich relativ gering ist, stellt die Abdichtung des Bodenbereichs häufig eine größere Herausforderung dar. Hier haben wir es mit der Wassereinwirkungsklasse W2-I zu tun, was den Einsatz mineralischer Dichtschlämmen erfordert, während bei Wänden im Duschbereich eine Polymerdispersion ausreichend ist.

Somit wird der Duschplatz häufig mit zwei unterschiedlichen Materialien abgedichtet. 

 

Mit der einkomponentigen Hybridabdichtung Multiproof wird dem Fliesenleger dieser Materialwechsel jedoch erspart: Dadurch, dass Multiproof wahlweise in zwei verschiedenen Schichtstärken verarbeitet werden kann, können Wand und Boden mit nur einem Material abgedichtet werden.

Zusätzlich erlaubt das direkt gebrauchsfertige, einkomponentige Produkt jederzeit die Entnahme von Teilmengen und somit wieder den sofortigen Einsatz auf der nächsten Baustelle. Ohne Überschuss, ohne Materialverlust!

 

Mehr als nur eine Rinne...

 

Doch so beliebt bodenebene Duschen auch sind – in der Regel bringt der Verzicht auf eine Dusch-tasse auch Gefahren mit sich – gerade, wenn bei der Verarbeitung nicht auf die richtigen Materia-lien geachtet wird.

 

Fakt ist, dass der bodengleiche Ablauf bedingt durch das geringe Gefälle weniger Wasser fasst als eine Duschtasse. Ist der Abfluss zusätzlich beispielsweise durch Haare oder Seifenreste verstopft, steht der Badezimmerboden schnell unter Wasser.

Die Linienentwässerungsrinne Water LD kann hier jedoch Abhilfe schaffen. Durch das zusätzliche integrierte Gefälle der Rinne bleibt kein Abwasser im Duschbereich stehen. Zudem verfügt die Wa-ter LD über ein herausnehmbares Haarsieb, sodass der Siphon zu jeder Zeit hygienisch gereinigt werden kann. Gleichzeitig dient das Haarsieb als Geruchsverschluss.

 

Darüber hinaus haben wir bei der Entwicklung der Linienentwässerungsrinne Water LD ein beson-deres Augenmerk auf die Bedürfnisse des Fliesenlegers gelegt. Der 5-fach höhenverstellbare Edel-stahlrahmen verfügt über eine werkseitig angebrachte Dichtmanschette zum optimalen Anschluss an die Botament Verbundabdichtungssysteme, einen XPS-Rinnenkörper zur einfachen Ausrichtung sowie eine integrierte Estrichabziehkante. Diese praktischen Eigenschaften erleichtern den Einbau erheblich. Dank der reversiblen, befliesbaren Edelstahlabdeckung lässt sich die Rinne problemlos in jedes Badezimmer-Ambiente einfügen.

 

Robuste Fugen aus Epoxidharz

 

Als besonderes Highlight für den modernen Duschplatz gilt eine farbechte und robuste Fuge.

Doch gerade die Fugen stellen in der Regel die Schwachstelle einer Dusche dar. Durch die Anwen-dung von aggressiven Haushaltsreinigern kann es leider oft schnell zu einer Zerstörung von zementären Fugen kommen:

 

  • Es können feine Risse entstehen, durch die Feuchtigkeit eindringen kann
  • Die Fugen können sich mit der Zeit verfärben
  • Die Fugen können Schimmel ansetzen

Unsere neue dreikomponentige Multifuge Diamond MAX wirkt all diesen Schwachstellen jedoch entgegen. Im Gegensatz zu herkömmlichen zementären Fugen besteht Multifuge Diamond MAX aus Epoxidharz. Dieses macht sie wasser- und schmutzabweisend, widerstandsfähig gegen Abrieb und hoch beständig gegen Beschädigungen.

Dabei setzt sie dank ihrer Farbechtheit insbesondere dunkle Fliesen gekonnt und langlebig in Szene.

 

Multifuge Diamond Max ist darüber hinaus nach DIN 12004 als R2 T Reaktionsharzkleber klassifiziert und kann in allen acht verfügbaren Farbtönen (weiß, pergamon, sandgrau, silbergrau, grau, titan-grau, anthrazit und kakao) zudem auch als standfester Fliesenkleber verwendet werden. Insbe-sondere bei der Verwendung transluzenter Materialien wie Glasmosaik, ist somit eine einheitliche Optik nach der Verfugung gewährleistet.

 

 

 

Kennen Sie schon unser Webseminar zur neuen Multifuge Diamond MAX? 

Die Aufzeichnung des Events können Sie sich hier ansehen: zum Webseminar