Bäderbau

Unter Dampf

Fliesenverlegung in Dampfbad, Sauna & Co.


Wellness ist mittlerweile zum Dauertrend geworden. Der anspruchsvolle Besucher erwartet heutzutage nicht nur höchste Sauberkeit und ein breitgefächertes Angebot zum Wohlfühlen, sondern auch ein schickes, modernes Ambiente.

Optisch aufwändig gestaltete Fliesenbeläge und Wellnessmöbel sind daher ein Muss in jeder dieser Einrichtungen.

Abgesehen von der ansprechenden äußeren Erscheinung ist ein Höchstmaß an Hygiene die Grundvoraussetzung für den erfolgreichen Betrieb von Wellnessoasen. Jedoch stellen alle Bereiche, die ständig mit Wasser und Wasserdampf in Berührung kommen oder ein dauerhaft feuchtes Milieu aufweisen, einen hervorragenden Nährboden für Mikroorganismen und Schimmel dar.

BOTAMENT® EF 500/EK 500 Epoxidharz-Fugen- und Klebemörtel besitzt gemäß ZDB Merkblatt „Schwimmbadbau“ und den Merkblättern der „Deutschen Gesellschaft für das Badewesen“ die aktuelle KTW/KSW Zulassung. Diese beinhaltet ebenfalls die Prüfung W 270 und bringt damit den Nachweis, dass die Bildung von Mikroorganismen - im Gegensatz zu handelsüblichen Epoxidharz-Fugenmörteln, nicht gefördert wird.

1

Grundierung des Untergrundes mit BOTAMENT® E 120 Epoxidharzgrundierung

2

Applizieren der ersten Abdichtungslage aus BOTAMENT® RA 170 Reaktionsharzabdichtung 2K

3

Applizieren der zweiten Abdichtungslage aus BOTAMENT® RA 170 Reaktionsharzabdichtung 2K

4

Abstreuen der zweiten Abdichtungslage mit Quarzsand, Körnung 0,5 - 1,2 mm für die anschließende Fliesenverlegung

5

Verlegung des Mosaiks mit BOTAMENT® EF 500/EK 500 Epoxidharz-Fugen- und Klebemörtel 2K oder MULTISTONE

6

Verfugung des Belags mit EF 500/EK 500 Epoxidharz-Fugen- und Klebemörtel 2K oder mit Multifuge Diamond