Bäderbau

Auf Tauchstation

Fliesenverlegung im Schwimmbad


Die Anforderung an die Planung und die sorgsame Ausführung in Schwimmbädern ist enorm.

Insbesondere das Zusammenwirken von hydraulischem Wasserdruck und ständiger Dauerdurchfeuchtung strapazieren die Systeme aufs Äußerste. Die Regelwerke fordern bei Abdichtungen im Becken Verbundabdichtung aus Kunststoff-Mörtel-Kombinationen oder Reaktionsharzen, die über ein bauaufsichtliches Prüfzeugnis für die Beanspruchungsklasse B verfügen müssen.

Die Materialspezifischen Trockenschichtdicken sind in jedem Fall genauestens einzuhalten.

Der intensiv blaue Farbton von MD 2 The Blue 1 dient dabei als optische Durchtrocknungskontrolle. Bereits ca. 4 Stunden nach Fertigstellung der zweiten Abdichtungslage kann der Untergrund mit Fliesen belegt werden. Darüber hinaus steht dem Anwender eine lange Verarbeitungszeit zur Verfügung, um auch große Fläche bequem und ansatzlos bewältigen zu können. Neben dem klassischen Spachteln kann der Auftrag der Abdichtung auch im maschinellen Spritzverfahren erfolgen.

1

Grundierung von saugenden Untergründen mit BOTAMENT® D 11

2

Applizieren der ersten Abdichtungslage aus BOTAMENT® MD 2 The Blue 1 und Einarbeitung des BOTAMENT® SB 78 Systemdichtbands samt Zubehör

3

Applizieren der zweiten Abdichtungslage aus BOTAMENT® MD 2 The Blue 1

4

Aufziehen des Fliesenklebers BOTAMENT® M 21 Classic Flex-Leistungskleber oder M 29 HP Premium-Flex-Bodenkleber

5

Verlegung der Platten an Wand- und Boden im kombinierten Verfahren mit vorgenannten Klebern

6

Verfugung je nach Beanspruchung mit z.B. BOTAMENT® EF 500/EK 500 Epoxidharz-Fugen- und Klebemörtel oder mit Multifuge Diamond