Verlegung von Fliesen und Natursteinen

Verputztes und unverputztes Mauerwerk


Unverputztes Mauerwerk:

Bei der Verlegung von Fliesen und Natursteinen auf unverputztem Mauerwerk aus Poren­be­ton, Kalksandstein, Ziegel, Bims­-
­stein usw., ist es wichtig, dass der Untergrund planeben und lotrecht ist. Hierfür ist die DIN 18202 – Toleranzen im Hochbau – maßgeblich.

 

Verputztes Mauerwerk:

Grundsätzlich sind Putze der Klassen CS II, III und IV nach EN 998-1 geeignet, wenn sie eine Mindestdruckfestigkeit von 2,5 N/mm2 aufweisen.

Praxistipp:

Wenn nötig, BOTAMENT D 11 ausgleichen mit BOTAMENT M 200.

1

Grundierung des Untergrunds mit BOTAMENT D 11.

2

Aufziehen von MULTISTAR oder MULTISTONE mit entsprechend großem Zahnspachtel.

3

Einlegen der Fliesen in das Kleberbett aus MULTISTAR oder MULTISTONE

4

Leichtes, schleierfreies Waschen der Fuge.

System-Komponente
Ansprechpartner finden