Untergründe vorbereiten

Grundierung


Zur professionellen Vorbereitung von Untergründen gehört immer eine passende Grundierung. Für saugende Untergründe wie Zementestriche, Calciumsulfatestriche, Porenbeton, Kalksandsteinmauerwerk, Gipswandbauplatten und mineralische Putze ist BOTAMENT D 11 Tiefengrund die richtige Wahl. Reststaub auf den Oberflächen und in den Poren wird beim Grundieren gebunden. Zudem reduziert D 11 die Saugfähigkeit der Baustoffe und stellt ein gleichmäßiges Saugverhalten auf dem gesamten Untergrund her. Damit wird ein zu rascher Wasserentzug beim anschließenden Auftrag von Nivelliermassen oder Fliesenklebern vermieden und ein optimaler Haftverbund sichergestellt.

Glatte, nicht saugende Untergründe wie Holz und Holzwerkstoffe, alte Fliesenbeläge, wasserunlösliche Anstriche und Beschichtung sowie unbesandete Gussasphaltestriche werden mit BOTAMENT D 15*
Haftgrundierung vorbehandelt. Der darin enthaltene Quarzsand ermöglicht nachfolgend aufzutragenden, mineralischen Baustoffen die notwendige Verkrallung auf dem Untergrund.

 

*Einsatz nur im Innenbereich

1

Grundierung saugender Untergründe: Die Grundierung von saugfähigen Bodenflächen erfolgt mit BOTAMENT D 11.

2

BOTAMENT D 11 kann alternativ zum Aufrollen auch mit dem Pinsel aufgetragen werden.

3

Grundierung nicht saugender Untergründe: Grundierung alter festanhaftender Beschichtungen mit BOTAMENT D 15.

4

Grundierung eines alten, unbesandeten Gussasphalts mit BOTAMENT D 15.

System-Komponente
Ansprechpartner finden