Die BOTAMENT® Sofort-Hilfe

Faserarmierung BOTAMENT® S 910


Aufgrund des immer höher werdenden Anteils an Sanierungsflächen muss dem Verleger ein System an die Hand gegeben werden, das alle Risiken minimiert und Sicherheit gewährleistet.

Ob Altuntergründe mit anhaftenden Klebstoff- und Spachtelmassenrückständen oder Mischuntergründe.

Aber auch Spanplatten und Dielenböden, sowie Gussasphaltestrich dürfen den Verarbeiter nicht vor Herausforderungen stellen.

Botament® Armierungsfasern S 910 einzusetzen, bedeutet auf Sicherheit zu setzen.

1

Der fertig angerührten Ausgleichsmasse Botament® A 220 1 Beutel Fasern Botament® S 910 beigeben. Beutelinhalt ist auf 25 kg Ausgleichsmasse abgestimmt (1%)

2

Ausgleichsmasse solange mischen, bis die Fasern homogen untergerührt sind

3

Das Fließverhalten sowie die Konsistenz bleiben nahezu unverändert

4

Aufgrund der Fasern wird die Ausgleichsmasse Botament® A 220 mit einer Kelle verteilt

5

Das Entlüften der aufgebrachten Spachtelung verbessert das Oberflächenbild erheblich

6

Ausgleichsmassen haben superglatte Oberflächen; schleifen vor der Verlegung ist meist nicht erforderlich

System-Komponente
Ansprechpartner finden