Fassadenimprägnierung

Hydrophobierung von mineralischen Untergründen


BOTAMENT® MS 80 W schützt Fassaden nicht nur vor dem Eindringen von Feuchtigkeit, sondern reduziert zudem wirkungsvoll Verschmutzungen sowie die Besiedelung der Wandflächen durch Pilze und Moose. Trockene Wände sind gegen Frostschäden gut gerüstet und behalten außerdem ihre Wärmeschutzeigenschaft, welche bei durchfeuchteten Bauteilen zum Teil deutlich absinkt. Da es sich bei der Behandlung mit BOTAMENT® MS 80 W um eine Hydrophobierung handelt, bleibt die Diffusionsoffenheit der Wand in vollem Umfang erhalten. Schlagregen perlt jedoch an mit BOTAMENT® MS 80 W behandelten Flächen ab.

BOTAMENT® MS 80 W eignet sich zur Imprägnierung aller saugenden Wandoberflächen aus Mauerwerk und Beton. Dabei wird grundsätzlich soviel Material aufgetragen, dass die gesamte Fläche gleichmäßig gesättigt ist. Die Erneuerung der Schutzfunktion von BOTAMENT® MS 80 W kann beliebig oft durch eine regelmäßige Nachbehandlung erfolgen.  

Praxistipp:

BOTAMENT® MS 80 W schützt Fassaden nicht nur vor dem Eindringen von Feuchtigkeit, sondern reduziert zudem wirkungsvoll Verschmutzungen sowie die Besiedelung der Wandflächen durch Pilze und Moose.  

1

Untergrund gründlich reinigen

2

Auftragen von BOTAMENT® MS 80 W mit Rolle oder Quast

3

Auftragen von BOTAMENT® MS 80 W mit dem Spritzgerät

4

Bodenfläche vor der Wand mit Sand schützen

5
System-Komponente
Ansprechpartner finden