Neubau

Schnelle Bauwerksabsichtung erdberührter Bauteile

Reaktiv abdichten ohne Bitumen


Die neue und einzigartige Bindemitteltechnologie auf Polymerbasis von BOTAMENT® RD 2The Green 1 bietet dem Verarbeiter vollkommen neue Verarbeitungseigenschaften und ein Höchstmaß an Sicherheit. Zudem kann sowohl auf eine Grundierung als auch eine Gewebeeinlage verzichtet werden, so wird die Anzahl der Systemkomponenten reduziert.

Im Rahmen der Bauwerksabdichtung sind zudem geringere Schichtdicken aufzubringen, das spart Zeit und Material.

Im Lastfall Bodenfeuchtigkeit wird eine Trockenschichtstärke von 2 mm gefordert, im Lastfall aufstauendes Sickerwasser hingegen 2,5 mm.

Auf porösen mineralischen Untergründen, wie z. B. Beton empfiehlt sich vor dem Auftrag der Abdichtung eine vorherige Kratzspachtelung, um eine eventuelle Blasenbildung zu vermeiden.

Zudem sollten trockene Untergründe vorgenässt werden, um einen mattfeuchten Untergrund zu erreichen.

An allen Innenecken ist entweder eine mineralische Hohlkehle aus-zu formen oder das Dichtband BOTAMENT® SB 78 einzuarbeiten. Dieses wird in die 1. Lage eingelegt und mit der 2. Lage überarbeitet. 

Praxistipp:

BOTAMENT® RD 2The Green 1 erfüllt die Anforderungen des DIBt Merkblattes „Bewertung der Auswirkungen von Bauprodukten auf Boden und Grundwasser“. Ebenso ist es geeignet für die Beschichtung von JGS-Anlagen.

1

Kratzspachtelung mit BOTAMENT® RD 2THE GREEN 1

2

Herstellen des Wand-Bodenanschlusses mit  BOTAMENT® SB 78 

3

Aufbringen der ersten Lage BOTAMENT® RD 2THE GREEN 1

4

Aufbringen der zweiten Lage 

5

Stirnseite der Bodenplatte (mind. 10 cm)

6

System-Komponente
Ansprechpartner finden