Neubau

Abdichten von Bodenplatten

Reaktiv abdichten unter Estrichen


BOTAMENT® RD 2The Green 1 kann ebenfalls zur Abdichtung unter Estrichen oder Bodenplatten eingesetzt werden.

Zur Vermeidung einer eventuellen Blasenbildung empfiehlt es sich, vor dem Auftrag der Abdichtung eine vorherige Kratzspachtelung auf porösen mineralischen Untergründen, wie z. B. Beton, durchzuführen. Trockene Untergründe sollten zudem vorgenässt werden, um einen mattfeuchten Untergrund zu erreichen.

Die einzuhaltende Schichtdicke beträgt trocken 2 mm, eine mögliche Trennlage aus PE-Folie kann zwischen Abdichtung und Estrich aufgebracht werden.

Im Anschlussbereich von Horizontal- und Vertikalabdichtung kann so ein einfacher Anschluss bei der Überarbeitung sichergestellt werden.

Praxistipp:

BOTAMENT® RD 2The Green 1 ist zugelassen sowohl für  die Abdichtung des Übergangbereiches von Bodenplatte zu aufgehendem Mauerwerk als auch für die außenliegende Fugenabdichtung von WU-Bauteilen. Zur Verwendung als Bauwerksabdichtung im Übergang auf Bauteile aus Beton mit hohem Wassereindringwiderstand gemäß Bauregelliste A, Teil 2 lfd. Nr. 2.48. 

1

Aufbringen der Kratzspachtelung mit BOTAMENT® RD 2THE GREEN 1

2

Zweilagiger Auftrag der Abdichtungslagen auf dem Untergrund

3

Vorstreichen von BOTAMENT®  RD 2 im Inneneckenbereich

4

Eindrücken des Systemdichtbandes BOTAMENT® SB 78 in die frische Masse und Überarbeitung

5

Auslegen einer einlagigen PE-Folie

6

Verteilen und Abziehen des Schnellestrichs

System-Komponente
Ansprechpartner finden